Spruch des Monats: Die Schule soll stets danach trachten, dass der junge Mensch sie als harmonische Persönlichkeit verlasse, nicht als Spezialist. (Albert Einstein)

 

 

Bitte klicken!

Unsere Schule erklärt in einer leichten Sprache!

Leo Kestenberg Musikschule

Sie sind hier: Grundstufe > Home
DeutschEnglishFrancais
3.12.2016 : 12:32 : +0100

Herzlich willkommen!

Sie befinden sich auf der Internetseite der Grundstufe (Jahrgänge 1-6) der Friedenauer Gemeinschaftsschule.

Schön, dass Sie uns besucht haben! Hospitationen sind nach telefonischer Absprache auch an anderen Tagen möglich!

Logbuchstand am Tag der offenen Tür 2016. Klick mich für Informationen zu den Logbüchern!
Pädagog(inn)enteam der Jahrgänge 1-10
Haus der Grundstufe

 

Unser Profil (leichte Sprache hier klicken):

Seit 01.08.2012 trägt die aus der Fusion der Uckermark- und Barnimschule entstandene Grundschule Peter-Paul-Rubens-Schule den Arbeitsnamen 1. Gemeinschaftsschule Schöneberg. Ab dem 01.08.2015 hat unsere Schule den demokratisch gewählten Namen Friedenauer Gemeinschaftsschule. Die Gebäude der Schule sind barrierefrei mit einem Aufzug zu erreichen. Die Friedenauer Gemeinschaftsschule erarbeitet ein durchgehendes Konzept von der Klasse 1 bis zum Abitur. Jedes Kind soll auf seinem Weg bis zum Schulabschluss nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten gefördert und gefordert werden. Ein professionelles Team aus Lehrern, Sonderpädagogen, Erziehern, Integrationserziehern und Therapeuten arbeitet eng zusammen. Zur Zeit hat die Grundstufe ca. 430 Schüler.

 

Haus Peter (Rubensstraße) beherbergt Jahrgang eins bis sechs in achtzehn jahrgangsübergreifende Klassen (JüL 1-3 und JüL 4-6) und 3 Jahrgangsklassen in 5+6.

In jeder Klasse sind Integrationskinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z. B. Sprache, Lernen usw.) inkludiert. Zwei JüL-Stränge (6 JüL -Klassen) sind in der Entwicklung zu JüL 4-6. Die Schule verfügt über Zusatzangebote in Psychomotorik. Dies hilft vor allem den Integrationsschüler bei ihrer Entwicklung.

 

 

 

Im Haus Peter befindet sich außerdem auch der größte Teil des offenen Ganztagsbereichs, der mit seinem eigenen pädagogischen Konzept des Nachbarschaftsheims Schöneberg und der entsprechenden Raumaufteilung sehr eng mit dem Unterricht verzahnt ist.

 

Im Keller des Haus Peter sind die Räume der Schüleroase, die Nachmittagsangebote für Jahrgang vier bis sechs bereitstellt. Freier Träger dieses Angebots wie auch der Schulsozialarbeit ist ebenfalls das Nachbarschaftsheim Schöneberg.

 

Ab dem Nachmittag werden viele Räume für den Unterricht der Leo-Kestenberg-Musikschule genutzt, die in Kooperation mit der Schule zahlreiche Projekte realisiert (Instrumentenkarussell, Sprachförderung mit Musik, Stipendien für Migranten).

 

In der dritten Etage befindet sich der Theaterbereich der Grundstufe, in dem während der Unterrichtszeit Theaterprojekte verschiedenster Art stattfinden, die mehrmals im Jahr zur Aufführung kommen.

Die ehemalige Turnhalle im Erdgeschoss beherbergt heute die Tafelrunde (Mensa), in der täglich mehr als 300 Kinder zu Mittag essen. Das zugehörige Schulgelände wurde im Jahr 2008 neu gestaltet .

 

Schwerpunkte der SchuleInklusion, Individualisierung des Unterrichts, Musisch-ästhetischer Bereich (Musik, Kunst, Theater), IT, Französisch und Englisch als 1. Fremdsprache