Sie sind hier: Grundstufe > Home > Veranstaltungen > Cool School Symphony Projekt
16.10.2019 : 21:59 : +0200

Abschluss des Cool School Symphony Projektes

Am Freitag, den 22.04.2016 gehörte der Kammermusiksaal der Philharmonie der Friedenauer Gemeinschaftsschule! In knapp zwei Stunden erlebten 300 aktive Kinder und Erwachsene und mehr als 700 Gäste aus der Schulgemeinschaft eine musikalische Weltreise.

Nach intensiven Wochen des Probens, Planens, Bastelns ist ein großartiges Gesamtwerk gelungen. Mit 270 Kindern aus 13 Lerngruppen (ca. 60 % der Grundstufe), 20 Lehrkräften, 13 Erzieherinnen und Erziehern, Schulhelfer, Praktikanten, Lehramtsamts-anwärterinnen, Honorarkräften und  vielen unterstützenden Eltern war das unser bisher größtes  Projekt. Gemeinsam ist uns viel gelungen: alle Karte konnten durch uns verkauft werden. Die Elternschaft hat geduldig unterstützt und Wegbegleitung ermöglicht. Die Kinder und das Kollegium haben sich in kürzester Zeit ein neues Repertoire erarbeitet. 

Alle Beteiligten können unglaublich stolz auf dieses Ergebnis sein. Ganz besonderen Dank an dieser Stelle an Frau Grützmacher (Klassenlehrerin der Steine-klasse), die das Projekt insgesamt initiiert und gesteuert hat. Schön, dass wir alle zusammen das geschafft haben!

 

Vielen Dank an Alle, die mit unglaublichem Einsatz an diesem Projekt mitgearbeitet haben, zu Gast waren und ihr Vertrauen in uns gesetzt haben!

 

Sollten Sie Fotos oder Filmaufnahmen von dieser Veranstaltung gemacht haben, würden wir uns freuen, wenn Sie diese uns zur Verfügung stellen könnten. Bitte einfach auf einem Datenträger im Sekretariat bei Frau Stjepanovic abgeben.

In der Projektwoche wurde aber nicht nur geprobt: Die Blumenklassen haben sich mit dem Brückenbau beschäftigt, die 6a und 6b mit ihrer Abschlussfeier, die 5a und unsere Willkommensklassen haben Gemeinsamkeiten gesucht und gefunden. Dieses Projekt wurde mit einem interkulturellen Hoffest abgeschlossen. Die Klasse Gelb hat an einem Farbprojekt gearbeitet und die Klasse Rot hat sich mit Dinosauriern auseinandergesetzt.  Auch hier gab es tolle Ergebnisse und wir danken allen für Ihre Kreativität und ihr Engagement.